Hiyokoi Band 9

Hiyokoi Band 9

Die nächsten Schritte in der Beziehung, eine unerfüllte Liebe und spannende Geständnisse gibt es im neunten Band der angenehmen Liebesserie „Hiyokoi“.

Der zweite Tag der Exkursion hat begonnen und schon am Anfang müssen sich Hiyori und Yushin der Frage ihrer Klassenkameraden stellen, ob sie sich schon geküsst haben. Dies löst in beiden die Nervosität aus, denn sie befinden sich noch am Anfang der Beziehung und haben noch nicht den nächsten Schritt gewagt. Just in diesem Moment wird Hiyori wieder von kleinen Selbstzweifeln heimgesucht, da sie augenscheinlich in der Öffentlichkeit nicht als Freundin von Yushin wahrgenommen wird. Diese Zweifel aber werden am Abend wieder aus dem Weg geräumt. Es folgt ein Kuss und eine überglückliche Hiyori.
Währenddessen hat Ko mit seinen eigenen Gefühlen zu kämpfen. Kann es wirklich sein, dass Ritsuka Recht hat und er sich in Hiyori verliebt hat? Allerdings stellt ihn das vor ein großes Problem. Hiyori beachtet Ko als Gleichgesinnten, als Freund, aber nicht als Mann.

Der klare Zeichenstil mit feiner Linienführung und frischer Charakterdarstellung, verteilt sich im neunten Band auf 192 Seiten in schwarz-weiß. Die Panelgestaltung ist vorwiegend geradlinig mit Fokus auf die Gesichtspartien, um den vielen Gefühlen besseren Ausdruck verleihen zu können.
Die Geschichte selbst ist angenehm leicht und einfach mitzuverfolgen, da es eine übersichtliche Anzahl an Charakteren gibt und der Leser langsam an die Konflikte, Charaktere und Plotpunkte herangeführt wird. Als Bonus gibt es am Ende noch ein paar Sketche und das übliche Mittans After-School-Tagebuch. Die Serie erscheint im Rhythmus von zwei Monaten bei TOKYOPOP und ist für 6,95 Euro erhältlich.

Humor:
Der übliche Humor der Serie findet sich auch im neunten Band wieder und so tauchen immer wieder Szenen auf, die sich der üblichen Missverständnisse und dem SD-Stil bedienen.

Action:
Spannende Kämpfe, Action und Blutvergießen finden in der Romantikserie „Hiyokoi“ keinen Platz.

Erotik:
Ganz im Zeichen der Gefühle kommt es nicht nur zu Liebesgeständnissen und schönen Momenten der Zweisamkeit, auch Eifersucht, Dramatik und eine unerfüllte Liebe in der Charakterkonstellation wird geboten.

Fazit

Der neunte Band der Serie schließt sich als leichtes Lesevergnügen an und erzählt bestens von den Problematiken der ersten Beziehung, unerfüllte Liebesgefühle und dem turbulente Highschool-Leben. Inmitten dessen befindet sich Hiyori. Mangelndes Selbstbewusstsein, Zweifel und trübe Gedanken, die viele in dieser Zeit plagen. Die Veränderung des Charakters sticht jedoch deutlich hervor. Episode für Episode wächst sie weiter über sich hinaus, kommt Stück für Stück heraus aus ihrer Schüchternheit und erfährt daher unglaublich viel Positives. Ein Vorhaben, welches man sich zum Vorbild nehmen kann und eines deutlich sagt: Niemals aufgeben. Begleitet wird die Story vom üblich klaren, feinen und frischen Zeichenstil von Mangaka Moe Yukimaru und kostet 6,95 Euro.

Autor: Nathalie Schöps

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Hiyokoi Band 9
Bewertung:
Story:4 von 5
Humor:3 von 5
Erotik:4 von 5
Gesamt: 3,5 von 5
Copyright-Hinweis:
HIYOKOI © 2009 by Moe Yukimaru / SHUEISHA Inc.