Sun-Ken Rock Band 9

Sun-Ken Rock Band 9

„Sun-Ken Rock“ ist sowohl der Name dieser Manga-Serie vom Schöpfer Boichi, als auch der Name der Gang, um die es hauptsächlich geht. Der koreanische Autor Boichi hat „Sun-Ken Rock“ schon im Jahre 2006 in Japan veröffentlicht. Dies ist recht untypisch für koreanische Autoren, doch bereits seit 2004 veröffentlicht Boichi seine Werke in Japan – davor nur in Korea. Boichi ist sehr bekannt für seine extrem aufwendige Recherchearbeit. Er macht sich gerne selber ein Bild von den Szenen, die er in seinen Manga-Serien darstellen möchte. Dies hat zur Folge, dass er des Öfteren mal Body-Modells bestellt und diese sämtliche Posen einnehmen lässt oder sie mit Ketchup oder Kunstblut vollspritzt, damit er sich besser vorstellen kann, wie das Blut fließen wird.

Dieser neunte Band von „Sun-Ken Rock“ setzt direkt an der Story des Vorgängers an und steigt sofort bei der Auseinandersetzung zwischen der Gang „Sun-Ken Rock“ und der Gang von Ban-Phuong Kim ein. Spitzhacke und Benito sind gerade mit zwei der messerschwingenden Mitstreiter von Ban-Phuongs Leuten fertig geworden und machen sich auf den Weg zu Ken. Doch es verbleibt ein dritter Gegner, der sich bisher versteckt hat. Dieser schleicht sich von hinten heran und holt zu einem tödlichen Hieb aus. Aber dann taucht der schwerverletzte Doo-Hong, der eigentlich im Krankenhaus liegen müsste, auf und versetzt diesem Feind einen so dermaßen starken Schlag, dass dieser sofort in die nächste Wand kracht und dort auf dem Boden zusammensackt. Sein Bewusstsein hat dieser Gegner zwar behalten, aber er kann auf keinen Fall mehr kämpfen. Doo-Hong verbeugt sich jedoch vor ihm und der Feind fragt ihn, was zur Hölle er da tut. Nach einer emotionalen Rede von Doo-Hong, bricht sein Gegner in Tränen aus und verliert kurz danach das Bewusstsein.

Hye-Rin kämpft in der Zeit mit der Russen-Tussie (Ban-Phuongs Liebschaft, von der kein Name bekannt ist und von Hye-Rin so genannt wird). Dieser Kampf mit „scharfen Waffen“ wird von der Russen-Tussi in einem engen Flur durch einen Angriff mit ihrem Katana gestartet. Hye-Rin ist aber eine Meisterin, in der Führung von scharfen Messern und führt selber ein Kurzschwert mit sich. Sie blockt den Angriff gekonnt ab und sie kämpfen solange weiter, bis keine mehr die Kraft hat weiter zu kämpfen… und bis sie keine Kleidung mehr am Körper tragen, da sie sich ihre Kleidung komplett zerschneiden. Ende vom Lied: Sie liegen beide nackt auf dem kalten Fußboden und frieren…

Bae-Dal Choi kämpft in der Zwischenzeit gegen einen weiteren Diener von Ban-Phoung und für ihn sieht es schlecht aus. Er ist stark im Nachteil und kann mit der Kraft des Gegners nicht mithalten. Doch in einem Wortgefecht zwischen den Prügeleinheiten, schafft er es ihn zu verunsichern. Und zwar darin, dass Ban-Phuong das Richtig tut. Er Fängt an, an Ban-Phuong zu zweifeln und wird teilweise unaufmerksam. Nach kurzer Zeit, fasst er sich aber wieder. Jedoch sind seine Bewegungen langsamer geworden. Bae-Dal Choi schafft es mit allerletzter Kraft den alles entscheidenden Schlag zu setzen und den Gegner niederzustrecken. In dem Moment taucht Ken auf, gratuliert Bae-Dal zum Sieg und schafft es den Gegner auf seine Seite zu ziehen.
Kurz darauf kommt Ken an die Stelle, wo Hye-Rin und die Russin gegeneinander gekämpft haben. Sie liegen beide nackt und frierend auf dem Boden. Nach kurzer Betrachtung fragt er Hye-Rin, ob sie denn im Stile von Sun-Ken Rock gekämpft habe und sie bejaht es. Doo-Hong taucht auch auf und Ken befiehlt ihm, dass er die beiden in Sicherheit und ins Warme bringen soll. Doo-Hong führt diesen Befehl aus und Ken rennt weiter in die Richtung von Ban-Phuong Kim. Der letzte Feind, der in dieser Ghetto-Festung noch übriggeblieben ist. – Wie wird dieser Showdown ausgehen und was ist mit Yumin passiert?!

Auch „Sun-Ken Rock Band 9“ erscheint wie die bisherigen Bände dieser Manga-Serie in einem Sammelband. Dieser neunte Sammelband beinhaltet zehn Vollfarbseiten und 386 schwarz/weiß-Seiten. Dies ergibt eine Gesamtseitenanzahl von 396 Seiten. In diesem Sammelband geht es nur um die Auseinandersetzung in der Ruine von einem Gebäudekomplex gegen Ban-Phuongs Gang. Somit ist die Story von diesem neunten Band von „Sun-Ken Rock“ extrem spannend. Wie gewohnt, wird diese sehr detailreich und gewalttätig dargestellt. Auch die weiblichen Kurven werden wie gewohnt sehr scharf und pervers hervorgehoben. Also „Sun-Ken Rock Band 9“ hat nicht zu Unrecht eine Altersfreigabe ab 18 Jahren. Wobei die Genitalien leider zensiert sind, was nicht verständlich ist, wenn eine Altersfreigabe von 18+ sowieso vergeben wird. Die Maße dieses neunten Sammelbandes sind wie gewohnt folgende: 14,6 B x 3 T x 21,3 H cm. Das hat natürlich gewisse Vorteile. Und zwar ist die Panelgestaltung dadurch noch ordentlicher und die Zeichnungen kommen viel besser rüber. Der Zeichenstil ist außerdem irgendwo zwischen Manga und Comic angesiedelt und dadurch sehr interessant.
Auch in dem dritten und zugleich letzten Teil des Spin-Offs von Yumin trifft alles oben Erwähnte zu und es bietet noch ein wenig Fan-Service für den Mann.

Humor:
Humor gibt es kaum in diesem neunten Band von „Sun-Ken Rock“, zumindest in der Hauptstory. Doch die auftauchenden Szenen, wo Humor drin vorkommt, sind super und bieten eine super Qualität dar. In dem oben genannten Spin-Off kommt vergleichsweise jede Menge Humor vor und diese weiß dem Leser ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Action:
„Sun-Ken Rock Band 9“ platzt beinahe vor Action. Viel mehr geht da nicht mehr. Die Story ist gespannt wie ein Drahtseil, die Kämpfe sind super in Szene gesetzt und haben an genau den richtigen Stellen die Cliffhanger, um die entstandene Spannung hochzuhalten. Die Speedlines unterstützen die sehr detailreichen Kampfszenen wie gewohnt.

Erotik:
Auch hier wieder meine kleine Beschwerde, warum die Geschlechtsteile nicht eingezeichnet werden. Dieser Manga hat eine Freigabe ab 18 Jahren und ist somit sowieso nicht jugendfrei. Penisse wären keine zu sehen gewesen, aber genug Vaginas, die der Leser hätte sehen können. Für mich unverständlich, warum diese nicht eingezeichnet werden.
Aber davon ab… alles super! Den männlichen Lesern wird definitiv was geboten und auch ein wenig Romantik ist dabei! Zwischen wem? – Lest selbst!

Fazit

Dieser neunte Band von „Sun-Ken Rock“ bietet jede Menge Action, eine spannende Story, eine gute Portion Humor und jede Menge nackte Haut. Was will Man(n) mehr?! Genau! Noch mehr nackte Haut, die unzensiert ist und mehr Kloppe! Aber ob dies überhaupt noch möglich ist, bei einer so extrem spannend dargestellten Story? Der Humor bleibt zwar in der Hauptstory ein wenig auf der Strecke, kann dafür aber im Spin-Off von sich überzeugen. Action und Spannung ist so viel darin, dass dieser Band beinahe Feuer fängt und die Erotik ist in Sachen nackter Haut definitiv nicht zu kurz gekommen. Der Spin-Off ist ein Fan-Service für die männlichen Leser.
Wer also auf Ecchi, Spannung, Action, Martial-Arts, Seinen und Hentai steht, der kommt an diesem neunten Band von „Sun-Ken Rock“ nicht vorbei! Er kostet zwar stolze 14,00 €, ist aber dafür auch mit seinen Maßen von einem Sammelband sehr groß. Somit also jeden Cent wert!

Autor: Patrick Porsch

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Sun-Ken Rock Band 9
Bewertung:
Story:5 von 5
Humor:5 von 5
Action:5 von 5
Erotik:5 von 5
Gesamt: 5,0 von 5
Copyright-Hinweis:
SUN KEN ROCK © 2006 by BOICHI / SHONENGAHOSHA